balkoplan logo
2-teilige Fuge

Aluminium Fugenprofil zweiteilig
1. Unterprofil
2. Verklebung
3. Einsteckprofil

fugen1

Warum eine zweiteilige Fuge?

Die bisherige Ausführung der Fugen - 10 mm zwischen den Platten - ist in der Herstellung lohnaufwendig und trockenes Wetter ist dabei Bedingung.

Bisherige Vorgehensweise:

1. Schaumstreifen eindrücken
2. Abkleben der Platten mit Klebebändern
3. Ausspritzen der Fuge, mit Versiegelung glätten
4. (vom Geschick des Ausführenden abhängig)
5. Klebebänder abziehen und entsorgen
6. Die Fuge ist nicht trittsicher und mit begrenzter Haltbarkeit>

Die neue zweiteilige Fuge - Aluminium silbereloxiert:

Die neue zweiteilige Alufuge soll die Arbeit vereinfachen, das Aussehen und die Haltbarkeit verbessern. Sie ist trittsicher und langlebig. Sie wird nicht versiegelt, sondern geklebt. Trockenes Wetter ist auch hier Bedingung.

Montageanleitung 2-teilige Fuge

Auflagerrahmen vorbereiten. Bänder aufkleben. Fugenauflager nicht mit dem Polsterband bekleben.

Wenn die Platten verlegt sind, wird rechts und links in die Fuge zwischen Profil und Platte Kleber eingespritzt.

Die ersten Platte auflegen.

Das Einsteckprofil wird jetzt in die Fuge gedrückt.

Mit Keilen die Platte leicht anheben - ca 10 mm

Die Profilendstücke mit Kleber beschichten und in das Profil eindrücken. Da das Profil ca. 4 mm kürzer als die Plattenkante ist, schließt jetzt das Endstück bündig mit der Plattenkante ab.

Das Grundprofil mit Kleber im Winkel belegen ca 10 mm breit. Die Länge des Fugenprofils ist 8 mm kürzer. Rechts und links stehen die Platten 4 mm über.

Vor dem Einsetzen des Randkantenstücks Kleber als Punkt in der Mitte der Randkante einspritzen ca. 15 x 15 mm

Jetzt das Grundprofil mit der Kleberseite an die Plattenkante drücken. Es darf keine Luft zwischen Profil und Plattenkante entstehen, die die Fuge breiter macht, dann passt das Einsteckprofil nicht mehr.

Auf das Randkantenstück rechts und links Kleber aufspritzen bis zur Höhe der Ränder, dann das Randkantenstück von oben einsetzen und bis auf die Fuge herunterdrücken, so dass es lückenlos anschließt.

Jetzt den Kleber auf der freien Seite auftragen.

Das soll das Ergebnis sein: Die Randkante

Die Folgeplatte dicht an das Profil heran schieben. Auch hier wieder darauf achten, dass kein Zwischenraum entsteht.

Das Plattenabschlussstück

BALKOPLAN®

Der aktuelle BALKOPLAN® Prospekt zum durchblättern:

AnsichtProspekBALKOPLAN